Geropharm wird die Verfügbarkeit von Insulinanaloga in Russland erhöhen
2020-12-31 08:35

Geropharm wird die Verfügbarkeit von Insulinanaloga in Russland erhöhen

Die einheimische Pharmafirma Geropharm erhielt das Registrierungszertifikat für ein ultrakurz wirkendes Insulinanalogon. Dabei handelt es sich um das Insulin Aspart RinFast, wie auf der Website des Ministeriums für Industrie und Handel zu lesen ist.

Patienten können es nun in Patronen und vorgefüllten Mehrwegspritzen-Pens erhalten.

RinFast ist ein Biosimilar des Originalpräparats NovoRapid. Vor der Registrierung war der einzige Hersteller von Aspartinsulin in der Russischen Föderation die dänische Firma Novo Nordisk. Geropharm wird das Medikament nach dem Full-Cycle-Prinzip, also von der Substanz bis zum fertigen Medikament, herstellen.

Die Erlangung der Registrierung war ein weiterer Schritt, um die Unabhängigkeit des Landes von der Versorgung mit importierten Insulinsubstanzen zu sichern.

Laut Sergey Tsyb, dem ersten stellvertretenden Leiter des Ministeriums, haben die Hersteller nun genug Kompetenz, um die Produktion von Arzneimitteln im Land zu entwickeln, die unabhängig von Importen sind. Er wies auf die Notwendigkeit hin, die Liste der in Russland produzierten Arzneimittel im vollen Zyklus weiter zu erhöhen, da dies einen positiven Einfluss auf die Stärkung der Exportmöglichkeiten und die Entwicklung des heimischen Marktes hat.

Heute beträgt das Gesamtvolumen des russischen Marktes für Insulin aspart 3,4 Mrd. Rubel.

Hergestellt in Russland // Made in Russia

Autorin: Ksenia Gustowa