Petrozavodskmash schloss die Verkleidung von Rohrrohlingen für das KKW Akkuyu in der Türkei ab
2021-01-02 04:25

Petrozavodskmash schloss die Verkleidung von Rohrrohlingen für das KKW Akkuyu in der Türkei ab

Der Maschinenbaubetrieb Petrosawodskmasch hat die Plattierung von Rohrrohlingen für die Hauptumlaufleitung (MCP) von Block 2 des türkischen Kernkraftwerks Akkuyu abgeschlossen.

Das Unternehmen war das erste im Land, das die Produktionstechnologie von nahtlos plattierten Rohren für KKWs beherrscht. Dabei wird auf die innere Oberfläche der Rohlinge mit Hilfe des Elektroschlacke-Auftragsverfahrens eine Korrosionsschutzschicht aufgebracht.

Die Operation wurde an allen Schmiedeteilen der Rohre durchgeführt, die die Hauptumlaufleitung des Kraftwerksblocks bilden. Insgesamt beträgt die Länge der plattierten Rohlinge mehr als 145 Meter.

Petrosawodskmasch stellt die Ausrüstung für vier Kraftwerksblöcke des türkischen KKW her, für den zweiten Block produziert das Unternehmen die Mäntel der Hauptumwälzpumpen und Druckkompensatoren.

Das Werk ist die Petrosawodsker Niederlassung des Maschinenbauunternehmens AEM-technologies und gehört zur Maschinenbauabteilung des Staatskonzerns Rosatom.

Hergestellt in Russland // Made in Russia

Autorin: Ksenia Gustova