Die Region Krasnodar steigerte im letzten Jahr den Export von Nicht-Rohstoffwaren um 7%
2021-01-07 01:30

Die Region Krasnodar steigerte im letzten Jahr den Export von Nicht-Rohstoffwaren um 7%

Im Jahr 2020 steigerte die Region Krasnodar ihre Lieferungen von landwirtschaftlichen Nicht-Ressourcen-Produkten auf ausländische Märkte um 7 % auf 660 Mio. $. Damit hat die Region die nationalen Projektziele für die internationale Zusammenarbeit und den Export übertroffen.

Im vergangenen Jahr betrug das Exportvolumen 25% des gesamten Agrarexportvolumens der Region, während es im Jahr zuvor 18% waren.

Nach Angaben des Pressedienstes der Gebietsverwaltung entfiel dabei der größte Anteil auf Öl- und Fettwaren sowie Fleisch- und Milchprodukte.

Laut Andrej Korobka, Vizegouverneur der Region, überstieg der Export von Produkten des Agrarsektors 2,7 Mrd. $, was 200 Mio. $ mehr als geplant ist. So wurde der Plan für den Auslandsverkauf von Fleisch- und Milchprodukten etwa um das Zweifache überschritten.

Das nationale Projekt besagt, dass Kuban den Export von Produkten des agroindustriellen Komplexes bis 2024 auf 3,8 Mrd. Dollar steigern muss. Zurzeit werden die in Krasnodar hergestellten Produkte und Rohstoffe in 130 Länder exportiert. Im Durchschnitt steigt die Zahl der Exporteure unter den regionalen Unternehmen jährlich um 30%.

Hergestellt in Russland // Made in Russia

Autorin: Ksenia Gustowa