Baschkortostan wurde Teilnehmer des Projekts
2021-02-09 01:00

Baschkortostan wurde Teilnehmer des Projekts "Made in Russia"

Die Regierung von Baschkortostan, die Stiftung Roscongress und die Marke "Made in Russia" haben eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei der Werbung, dem Branding und der Informationsförderung des Produktions-, Export- und Kulturpotenzials sowie des Humankapitals der Republik unterzeichnet.

Andrej Nasarow, Ministerpräsident von Baschkortostan, sagte, dass die Etablierung des Projekts für die Republik bestätigt, dass die Waren der lokalen Hersteller den höchsten Qualitätskriterien im Land entsprechen. Er merkte an, dass die Region ihr eigenes Projekt "Made in Baschkortostan" entwickelt.

"Ich bin zuversichtlich, dass der Synergieeffekt dieser Projekte dem weiteren Wachstum der Wirtschaftstätigkeit in der Region einen Impuls geben und das Geschäftsklima verbessern wird", fügte der Premierminister hinzu.

Die Vereinbarung sieht eine Zusammenarbeit bei der gemeinsamen Organisation von Treffen, Sitzungen, runden Tischen und Konferenzen vor. Außerdem werden beide Seiten Informationen austauschen und der regionalen Geschäftswelt fachliche Unterstützung und Beratung anbieten.

Die Republik wird gemeinsam mit der Stiftung und dem Projekt "Made in Russia" das Industrie-, Export-, Kulturpotenzial und Humankapital Baschkortostans fördern.

Alexander Stuglev, Vorstandsvorsitzender und Direktor von Roskongress, bemerkte, dass sich das Projekt "Made in Russia" aktiv entwickelt und bereits viele Rückmeldungen aus verschiedenen russischen Regionen erhalten hat. Jetzt arbeitet die Marke mit 7 Subjekten zusammen, und diese Zahl wird sich erhöhen. Das Projekt hilft, die Geschäftstätigkeit in den russischen Regionen zu erhöhen.

"Wir fahren fort, die Zusammenarbeit mit verschiedenen Subjekten Russlands zu entwickeln. Eine der aktuellen Aufgaben ist es, die Zusammenarbeit mit den aktivsten Regionen zu beginnen. Die Republik Baschkortostan ist bereits der siebte Partner des Projekts Made in Russia" geworden. Im nächsten Jahr wird die Zahl der Partner stetig erhöht", sagte Mikhail Sadchenkov, Generaldirektor von Made in Russia.

Das Projekt Made in Russia ist eine digitale Handelsplattform und eine Medienplattform für national orientierte Unternehmen. Die Plattform umfasst die Wirtschaftsinformationsagentur Made in Russia mit einem offiziell registrierten Medienhaus, das Informationen in 12 Sprachen verbreitet und ein Publikum von über 50 Tausend Lesern aus 114 Ländern hat, sowie ein digitales Handelshaus, das Waren und Dienstleistungen im Ausland verkauft und bewirbt. Die auf der Plattform registrierten Unternehmen erhalten das Recht, das Logo "Made in Russia" zu verwenden, Zugang zum Treueprogramm, zu Dienstleistungen und Einrichtungen.

Das Projekt wird von der Stiftung Roscongress umgesetzt. Sistema und Financial Corporation Otkritie Bank wurden Markenpartner. Außerdem wurde mit finanzieller und organisatorischer Unterstützung von Sistema in diesem Jahr das Einkaufszentrum Made in Russia" eröffnet.

Made in Russia // Made in Russia

Autorin: Ksenia Gustowa