Deutsches Unternehmen will in den Bau des Hafens von Astrachan investieren
2021-05-26 12:40

Deutsches Unternehmen will in den Bau des Hafens von Astrachan investieren

Der Generaldirektor des deutschen Logistikunternehmens Martrade Holding erklärte, dass das Unternehmen bereit ist, ein strategischer Partner im Investitionsprojekt zum Bau von modernen Container- und anderen Terminals in der Hafen-Sonderwirtschaftszone (SWZ) in der Region Astrachan zu werden, informiert die Webseite des Ministeriums für Industrie und Handel.

Der Initiator und Hauptinvestor des Projekts ist PLC Caspiy.

Der Hafenkomplex wird eine Fläche von 295 Hektar einnehmen. Die Gesamtinvestitionen werden 27 Mrd. Rubel übersteigen. Seine Eröffnung wird die Schaffung von 800 zusätzlichen Arbeitsplätzen ermöglichen. Der Frachtumschlag wird bis 2031 8 Millionen Tonnen betragen.

Wie der Gouverneur der Region Astrachan, Igor Babuschkin, sagte, verfügt die Region über ein großes Transitpotenzial, und die neue Hafenwirtschaftszone und die Sonderwirtschaftszone "Lotos" bilden zusammen ein starkes kaspisches Cluster, das ein Motor für die wirtschaftliche Entwicklung und die internationale Zusammenarbeit werden soll. Gleichzeitig ist es jedoch notwendig, die Frachtströme zu erweitern und die Infrastruktur zu schaffen.

Bis heute sind die Vorarbeiten geleistet und der regulatorische Rahmen vorbereitet worden. Die Teilnehmer des Prozesses sind nun bereit, zur praktischen Umsetzung überzugehen.

Während des Treffens des Regionsleiters mit Vertretern des deutschen Unternehmens wurde ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, das eine Zusammenarbeit beim Betrieb der Terminals des neuen Hafens sowie bei der Organisation und Umsetzung internationaler Logistikdienstleistungen vorsieht.

Die erste Etappe des Projekts soll bis Ende 2023 abgeschlossen sein. Im Rahmen dieses Projekts werden die bestehenden Liegeplätze ausgebaut und vier Terminals mit einer Kapazität von 3,3 Millionen Tonnen in Betrieb genommen.

Die zweite Etappe soll im Jahr 2026 abgeschlossen werden. Zu diesem Zeitpunkt wird der neue Hafen in der Nähe des Zaburunny Ilmen gebaut.

Hergestellt in Russland // Made in Russia

Autorin: Ksenia Gustova