Investitionen in den Industriekomplex Kuban wuchsen um fast 20%
2021-06-14 11:25

Investitionen in den Industriekomplex Kuban wuchsen um fast 20%

Die Unternehmen der Region Krasnodar investierten im ersten Quartal dieses Jahres über zwei Milliarden Rubel in die Entwicklung der eigenen Produktion. Das sind 19,7 % mehr als im letzten Jahr, wie auf der Website des russischen Ministeriums für Industrie und Handel zu lesen ist.

Das Rekordwachstum der Investitionen wurde im Bereich der pharmazeutischen und persönlichen Schutzausrüstung verzeichnet: hier stiegen die Investitionen um mehr als das 25-fache. In erster Linie geschah dies durch die aktive Umsetzung von Investitionsprojekten der Firma Pharmservice, die mit der Herstellung von Masken und Atemschutzgeräten begann. Im Jahr 2020 erhielt das Unternehmen dafür eine Subvention und einen Vorzugskredit, sagte Iwan Kulikow, Leiter der Abteilung für Industriepolitik der Region.

"Die Investitionen in der chemischen Industrie wuchsen um das 3,5-fache, in der Baustoffindustrie - um das 1,5-fache und in der Maschinenbauindustrie - um 1,4%. Die hohen Zahlen wurden durch die Realisierung von Großprojekten des Mineraldüngerherstellers Eurohim-BMU, des Abinsker Elektro-Metallurgischen Werks und des ZESKMI, das in Krasnodar Metallkonstruktionen herstellt, erreicht", heißt es im Bericht.

Derzeit werden im Industriesektor des Kuban 21 Investitionsprojekte im Wert von über 80 Mrd. Rubel realisiert. Dank dessen werden in der Region Krasnodar über 9 Tausend Arbeitsplätze entstehen.

Hergestellt in Russland // Made in Russia

Autorin: Ksenia Gustowa