Der Handel mit importierten Geräten kann in Russland verboten werden
2021-06-18 09:26

Der Handel mit importierten Geräten kann in Russland verboten werden

Das Naturministerium hat vorgeschlagen, ab dem 1. Januar 2024 den Verkauf ausländischer Waren in der Russischen Föderation einzuschränken, wenn die Daten über sie nicht zuvor im staatlichen System der Abfallwirtschaft erfasst wurden. Dies berichtet die Zeitung "Iswestija" unter Berufung auf den entsprechenden Gesetzentwurf.

Die Einrichtung eines solchen Systems ist eine weitere Neuerung im Rahmen der Müllreform, die im Lande stattfindet. Unternehmen und Zollbehörden sollen dem Register Daten zur Verfügung stellen.

Die Informationsquelle wird, wie die Zeitung bemerkt, eine Vielzahl von Daten über den Markt sammeln. Zum Beispiel wird es eine Liste von Herstellern, Importeuren, eine Liste von Recyclingfirmen und ein separates Register von Waren und Verpackungen geben.

Das System wird diese Informationen automatisch studieren, was unter anderem die Erhebung von Ökogebühren bei Unternehmen ermöglichen wird.

Hergestellt in Russland // Made in Russia

Autorin: Ksenia Gustova