Ukraine verhängt Sanktionen gegen Wildberries
2021-07-23 11:43

Ukraine verhängt Sanktionen gegen Wildberries

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskyy hat die Verhängung von Sanktionen gegen den russischen Online-Händler Wildberries und die Mitbegründer des Unternehmens für drei Jahre genehmigt. Das entsprechende Dekret wurde auf der Website des ukrainischen Staatsoberhauptes veröffentlicht.

Die Sanktionsliste umfasst Wildberries und seine ukrainischen, russischen, polnischen, armenischen, weißrussischen, kirgisischen und kasachischen Abteilungen.

Ebenfalls auf der Liste stehen die gemeinnützigen Organisationen "Zentrum für die offizielle Vertretung der Volksrepublik Donezk in Frankreich", "Vereinigung der Vertretung der Volksrepublik Donezk in Frankreich" und "Association France-Crimea".

Es wird darauf hingewiesen, dass die Sanktionen gegen Wildberries die Sperrung von Vermögenswerten, ein vollständiges Verbot des Transits von Ressourcen durch die Ukraine, die Verhinderung des Kapitalabzugs aus der Ukraine, die Aussetzung wirtschaftlicher und finanzieller Verpflichtungen, die Beendigung von Telekommunikationsdiensten, ein Verbot des Transfers von Technologie und geistigen Eigentumsrechten umfassen.

Darüber hinaus genehmigte der Präsident persönliche Sanktionen gegen die Wildberries-Eigentümerin Tetyana Bakalchuk und ihren Ehemann Vladyslav Bakalchuk.

Ebenfalls auf der Liste standen der Leiter der IT-Entwicklung von Wildberries, Andriy Revyashko, der Leiter der Buchabteilung des Unternehmens, Oleksiy Kuzmenko, der Gründer des offiziellen Vertretungszentrums der Volksrepublik Donezk in Frankreich, Gerard-Hubert Fayar, und die Mitarbeiterin des Internationalen Pressezentrums von Donezk (DONi), Kristel Nean.

Hergestellt in Russland // Made in Russia

Autorin: Ksenia Gustova