KAMAZ entwickelt zusammen mit einem europäischen Unternehmen möglicherweise einen Wasserstoff-Lkw
2021-09-06 04:30

KAMAZ entwickelt zusammen mit einem europäischen Unternehmen möglicherweise einen Wasserstoff-Lkw

Der russische Automobilhersteller KAMAZ und die französisch-schweizerische Ingenieursgruppe GreenGT untersuchen Möglichkeiten zur Entwicklung eines Lastkraftwagens mit Wasserstoffmotor, teilte der Pressedienst des russischen Unternehmens mit.

Die Parteien haben ein Memorandum über die Entwicklung von Flurförderzeugen mit wasserstoffbetriebenem Elektroantrieb unterzeichnet, heißt es.

"Heute führen KAMAZ und GreenGT einen 44-Tonnen-Prototyp eines Lastwagens mit Wasserstoff-Brennstoffzellensystem vor. <...> Es gibt zwei Versionen dieses Prototyps mit 12 und 6 großen Wasserstofftanks, mit einer Gesamtspeicherkapazität von etwa 45 Kilogramm Wasserstoff", so der Pressedienst.

Das Auto ist also emissionsfrei, hat eine Leistung von 570 PS, eine Reichweite von 500 Kilometern und braucht weniger als 15 Minuten zum Aufladen.

Die offizielle Vorführung soll im November während des Schweizer Autosalons in Bern stattfinden.

Hergestellt in Russland // Hergestellt in Russland

Autorin: Ksenia Gustova