Ein russisches IT-Unternehmen hat einen Dienst zur Bewertung von Autoschäden anhand von Fotos eingeführt
2021-09-16 11:50

Ein russisches IT-Unternehmen hat einen Dienst zur Bewertung von Autoschäden anhand von Fotos eingeführt

Das russische IT-Unternehmen Platforma hat einen Dienst entwickelt, der den Grad der Beschädigung einer Autokarosserie anhand von Fotos beurteilen kann, berichtet Inc.Russia.

Der Dienst identifiziert Schäden mit Hilfe von neuronalen Netzen. Sie können Automodelle, beschädigte Teile der Karosserie und Verschmutzungen erkennen. Die neuronalen Netze wurden anhand von 30 Tausend Fotos und 65 Tausend Elementen des Autos trainiert. Das Ergebnis ist, dass die Plattform 48 Klassen von Autos und 14 Klassen von Schäden zuverlässig erkennen kann. In Zukunft wollen die Entwickler den neuronalen Netzen beibringen, die Kosten für Reparaturen zu berechnen.

Es wird davon ausgegangen, dass der Dienst in Form einer Anwendung und einer API zur Integration in die IT-Systeme der Kunden laufen wird. Abgesehen von Autofahrern kann das System auch von Versicherungsgesellschaften genutzt werden, so dass diese weniger häufig Versicherungsvertreter einschalten müssen.

Zurzeit läuft der Dienst im Testbetrieb, seine vollständige Einführung ist für das erste Quartal 2022 geplant. Für die industrielle Erprobung und anschließende Nutzung des Dienstes plant Platforma, Versicherungen, Carsharing-Unternehmen und Automarktplätze zu gewinnen.

Hergestellt in Russland // Made in Russia

Autorin: Karina Kamalova