Russland schickt ersten Agrarexpress nach Usbekistan
2021-11-18 02:44

Russland schickt ersten Agrarexpress nach Usbekistan

Die erste Testsendung hat Russland im Rahmen des Agroexpress-Projekts in Richtung Usbekistan verlassen. Die Produkte der größten Geflügelfleischproduzenten und -exporteure - der Gruppe der landwirtschaftlichen Unternehmen "Resurs" - gingen in das Land.

Nach Angaben des Agroexport-Zentrums ging eine Sendung mit gefrorenem Geflügelfleisch in geschlossenen Kühlcontainern von Tambow über Kasachstan nach Taschkent.

Sobald alle technischen und kontrolltechnischen Probleme bei dieser Pilotlieferung gelöst und die verbleibenden Hindernisse beseitigt sind, werden die Agroexpress-Züge nach Usbekistan regelmäßig, mit vollem Service und nach einem festen Fahrplan verkehren.

Dies ist die sechste Strecke des Agroexpress-Projekts, mit dem die Lieferzeiten für landwirtschaftliche Erzeugnisse verkürzt werden. Jetzt liefern regelmäßige "Agroexpress-Züge" landwirtschaftliche Erzeugnisse russischer Exporteure von Moskau und den russischen Regionen in die wichtigsten Städte Chinas sowie von der Hauptstadt nach Wladiwostok und weiter zu den Häfen Chinas, Japans und Südkoreas.

Im Rahmen des Projekts beabsichtigen Russland und Usbekistan, die Lieferung von Produkten bis 2030 auf 1 Million Tonnen zu erhöhen.

Made in Russia // Made in Russia

Autorin: Karina Kamalowa